Laser und Softlaser

Licht an. Für viele Einsatzgebiete.

Der technische Unterschied zwischen chirurgischem Laser und Softlaser (auch Photoaktivierte-Laser genannt) liegt in der Leistung der Geräte.

Angewendet wird der chirurgische Laser (wie der Name schon sagt) im chirurgischen Bereich eingesetzt und hat gerade im Bereich der gut durchbluteten Mundschleimhaut den Vorteil, dass Eingriffe mittels Laser-Technik wesentlich blutärmer und weniger traumatisch durchgeführt werden können.

Anwendungsbereiche des chirurgischen Lasers

  • Eröffnung von Abszessen
  • Entfernung von Weisheitszähnen
  • Entfernung von Wurzelspitzen der Zähne (WSR)
  • Freilegung von Zähnen
  • Implantatfreilegung

Anwendungsbereiche des Softlasers

Der Strahl des Softlasers durchdringt die Unterhautschichten und wirkt als heilsame “Biostimulation” auf den Stoffwechsel im Bindegewebe. Dies führt zur  Stimulation des Immunsystems, zur Forcierung der Zellteilung und zur Aktivierung bestimmter Abwehrmoleküle. Oberflächliche Entzündungen lassen sich damit gut behandeln.